Fahrrad, © Symbolbild

Mountainbiker verletzt 12-jährige und flüchtet

Eine 12-jährige ist bei einer Fahrradtour mit ihren Eltern von einem Moutainbiker angefahren und verletzt worden. Der Mann macht falsche Angaben über seine Identität und flüchtete dann. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

Am Sonntagnachmittag, 03.04.2016, war ein Mädchen mit ihren Eltern auf dem Radweg an der Isar unterwegs, sie fuhr mit entsprechendem Abstand hinter dem Fahrrad des Vaters, gefolgt vom Fahrrad der Mutter.

 

Nachdem die Familie die Richenbachbrücke passiert hatten,  musste die 12-Jährige an einem Pärchen vorbeifahren. Hierbei kam es zum Unfall mit einem bislang unbekannten männlichen Fahrradfahrer. Dieser fuhr mit seinem Mountainbike den gleichen Fußgänger- sowie Radweg an der Isar entlang und näherte sich der Familie von hinten mit deutlich höherer Geschwindigkeit.

 

Beim Versuch das 12-Jährige Mädchen links zu überholen, verhakten sich die beiden Fahrradlenker der Fahrräder. Während der unbekannte männliche Fahrradfahrer einen Sturz vermeiden konnte, verlor die 12-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrrad und fiel zu Boden.

 

Durch den Sturz wurde das Mädchen leicht verletzt. Zusammen mit den Eltern begaben sie sich anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

 

Da der unbekannte männliche Radfahrer gegenüber den Eltern der 12-Jährigen sowohl falsche Personalien wie auch eine falsche Telefonnummer bekannt gab, erstatteten die Eltern einen Tag nach dem Unfall nachträglich Anzeige auf einer Wache der Polizei.

 

Beschreibung des unbekannten Fahrradfahrers:

Männlich, ca. 1,75 m – 1,80 m groß, ca. 60 Jahre alt, kräftig gebaut, mit grauen Haare.
Der Mann war mit einem Mountainbike unbekannter Marke unterwegs. Er trug zum Unfallzeitpunkt einen rot-weißen Fahrradhelm, eine hellblaue Funktionsjacke, eine verspiegelte Sonnenbrille (silber mit orangefarbenen Gläsern) sowie eine lange schwarze Fahrradhose.

 

Die Polizei ruft Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können dazu auf, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.
Gesucht wird insbesondere das im Sachverhalt benannte Pärchen, an welchem die Fahrradkolonne, und somit auch das 12-jährige Mädchen, vorbeifuhren.