München: 1001 Arabische Hochzeits – Nächte… mindestens

Die Landeshauptstadt wirbt auf der Bride Show – einer Hochzeitsmesse in Dubai – für sich selbst als Ziel für Hochzeitsreisen aus dem arabischen Raum.

Der Flughafen München und der Reiseveranstalter Al Rais aus Dubai unterstützen München bei dem Vorhaben, Ziel Nummer eins bei Luxus – Reisen auf dem arabischen Markt zu werden.

Die Stadt reagiert damit auch auf die ohnehin schon stark steigenden Zahlen arabischer Gäste in München:

Rund 526 000 Menschen aus den arabischen Golfstaaten haben im vergangenen Jahr in München übernachtet.

Der Clou an der ganzen Geschichte: Araber und Araberinnen heiraten meist sehr jung, und haben das nötige Kleingeld für Hochzeitsreisen – sie bekommen von ihren Staaten sogar einen Zuschuss für die Hochzeitsreise und Familienplanung nach dem Heiraten. Die Landeshauptstadt verspricht sich von ihrer Kampagne „Honeymoon“ jetzt eine engere Bindung der arabischen Paare an München als Landeshauptstadt.

Fakt ist nämlich: Araber mögen München – wegen des gemäßigten Klimas, der hohen Sicherheit und den Parks und Grünanlagen, die auf arabische Reisende eher exotisch wirken.

adc / ru