Verbrecher, Polizei, Unbekannt, Schatten, © Symbolfoto

München: 15-Jähriger mit Messer bedroht und Handy geraubt

An der U-Bahn-Haltestelle Haderner Stern ist ein 15-jähriger Schüler mit einem Messer bedroht und seines Handys beraubt worden. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen des Vorfalls.

 

Am Dienstag, 10.02.2015, kam ein 15-jähriger Schüler gerade aus dem U-Bahnhof „Haderner Stern“ heraus auf die Guardinistraße. Dort wurde er von einem unbekannten Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen, dass dieser telefonieren müsse.

 

Nachdem der 15-Jährige zuerst behauptete, kein Handy zu haben, zog der Unbekannte ein Messer hervor und drohte dem Schüler damit. Daraufhin holte der 15-Jährige sein Handy heraus und wählte eine Telefonnummer, die ihm von dem Täter gesagt wurde. Sein Telefon schaltete er auf Laut. Es kam jedoch kein Gespräch zustande.

 

Daraufhin riss der Täter ihm das Handy aus der Hand und lief in südliche Richtung davon. Der 15-Jährige verfolgte ihn, wurde dann abermals von dem Unbekannten mit dem Messer bedroht und zum Weglaufen aufgefordert. Anschließend rannte der Schüler davon.

 

Täterbeschreibung:

 

Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Statur, Südländer, sprach gebrochenes Deutsch, dunkle Haare, breite Nase, abstehende Ohren, ungepflegte Erscheinung; bekleidet war er mit einer weißen Mütze, dunkelgrüner Bomberjacke, dunkler Jeans, weißen Nike-Airforce Schuhen.

 

Zeugenaufruf: 

 

Wer hat die Tat beobachtet bzw. kann Hinweise zu dem unbekannten Täter geben?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.