Festnahme mit Handschellen, © Symbolfoto

Jungen belästigt – Polizei sucht weitere Zeugen und mögliche Opfer

Dank einer aufmerksamen Münchnerin konnte ein 61-jähriger Mann festgenommen werden, der zwei minderjährige Jungen sexuell belästigt hat. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

 

 

Ein Mitarbeiter der Schwabinger Sicherheitswach wurde am Montagmittag, gegen halb zwei am Busbahnhof an der Münchner Freiheit von einer 75-jährigen Frau angesprochen. Die Münchnerin erzählte, dass sie beobachtet hätte, wie ein Mann einen circa 12-jährigen Jungen im Bereich des Busbahnhofs umarmte und versuchte diesen zu küssen. Anschließend sei der Junge in unbekannte Richtung weggelaufen.

 

Die 75-Jährige konnte dem Mitarbeiter den Mann zeigen, woraufhin dieser die Verfolgung aufnahm. Er  beobachtete, wie der Mann in einen Bus der Linie 142 stieg und betrat ebenfalls den Bus. Während dessen alarmierte er die Polizei.

 

Im Bus setzte sich der 61-jährige Täter neben einen 15-jährigen Schüler und begann ein Gespräch mit ihm. Im weiteren Verlauf fasste er dem Schüler ins Gesicht. Der 15-Jährige bat den Mann damit aufzuhören und versuchte aufzustehen. Dabei hielt ihn der Mann fest und versuchte so den Jungen am Aussteigen zu hindern.

 

Der Mitarbeiter der Sicherheitswacht ging dazwischen und forderte den Mann auf, den Jungen in Ruhe zu lassen. Der Mann verhielt sich sehr aggressiv und packte den Mitarbeiter der Sicherheitswacht an den Oberarmen und schubste ihn von sich weg. Auch beim Eintreffen der Polizeibeamten zeigte sich der  61-jähriger Münchner äußerst unkooperativ. Er wurde vorläufig festgenommen.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere der ca. 12 Jahre alte Junge, der im Bereich des Busbahnhofs Münchner Freiheit von dem 61-Jährigen umarmt und versucht wurde zu küssen, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.