Die Feuerwehr auf Einsatzfahrt

München: 8-Jähriger zündelt mit Streichhölzern – 40.000 Euro Schaden bei Feuer

Am Samstag Nachmittag zündelte ein 8-jähriger Junge in Harlaching mit Streichhölzern herum und setzte dadurch einen Christbaum in Brand. Das Wohnzimmer des Hauses wurde massiv beschädigt.

Schaden beläuft sich auf 40.000 Euro

 

Der Vorfall ereignete sich gegen 14 Uhr, als der Junge alleine in dem Wohnzimmer der Familie war, während sich sein Vater im Keller befunden hatte. Nachdem der Baum Feuer gefangen hatte, griffen die Flammen sofort auf die umliegenden Möbelstücke über. Der gegenüberliegende Nachbar rief sofort die Polizei, nachdem der Junge diesen auf das Feuer aufmerksam gemacht hatte. Im Anschluss verließ der überraschte Vater gemein mit seinem Sohn die Wohnung und verschloss die Türe des Wohnzimmers.

 

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr konnte den Brand löschen. Trotzdem wurde das Wohnzimmer des Hauses stark beschädigt, wodurch ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

 

Umso trockener die Bäume werden umso höher ist dann natürlich auch die Brandgefahr. Nicht zuletzt deshalb verschwinden viele Weihnachtsbäume in München schon vor Lichtmess aus den Wohnzimmern. Wer einen Holzofen hat, ist hier natürlich klar im Vorteil. Doch wohin mit dem Baum, wenn das nicht der Fall ist? Maximilian Kettenbach.

 

 

In dieser Zusammenfassung sehen sie auch den Bericht eines weiteren Christbaum-Brandes in der Region:

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Rosenheim: 4 Verletzte bei Christbaumbrand