Die Feuerwehr auf Einsatzfahrt

München: 84 Jahre alte Frau überlebt Wohnungsbrand

Heute Nachmittag konnte eine 84 Jahre alte Frau in letzter Sekunde aus ihrer brennenden Wohnung gerettet werden. Die Münchner Feuerwehr konnte den Brand in der Dietleibstraße in Nymphenburg anschließend löschen.

 

Der Brand war im Wohnzimmer der 84-jährigen Frau aus bislang unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Nachbarn hatten den Vorfall bemerkt, die Frau in Sicherheit gebracht und vorbildlich die Tür wieder verschlossen. Dadurch blieb der Treppenraum rauchfrei. Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr übergaben die 84-Jährige zur medizinischen Erstversorgung dem Notarztteam Nymphenburg. Sie kam anschließend mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Münchner Krankenhaus.

 

Parallel zur Personenrettung konnte das brennende Mobiliar im Wohnzimmer rasch von den Einsatzkräften gelöscht werden. Um das restliche Gebäude während der Brandbekämpfung rauchfrei zu halten, setzten die Einsatzkräfte einen Hochleistungslüfter und den mobilen Rauchverschluss ein. Weitere Bewohner des vierstöckigen Wohngebäudes befanden sich nicht in Gefahr. Der durch den Brand und die Verrußung verursachte Schaden wird nach ersten Schätzungen auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. (hoe)