Feuerwehrauto Drehleiter , © Symbolfoto eines Feuerwehrdrehleiter Fahrzeugs

München – A8 Richtung Stuttgart: Motorradfahrer überschlägt sich

Am Dienstagabend kam es auf der A8 zu einem Unfall. Ein Motorradfahrer hat sich überschlagen und mittelschwere Verletzungen zugezogen.

 

In den gestrigen Abendstunden gegen 19:40 Uhr war eine junge Frau mit ihrem Nissan Pickup und einem, mit Bauschutt und Kies beladenen Anhänger auf der A8, Richtung Stuttgart unterwegs. Als der Anhänger ins Schlingern geriet, drehte sich das Zugfahrzeug und der Anhänger stürzte um. Nun lag Bauschutt und Kies verteilt über die komplette Fahrbahnbreite. Ein, sich von hinten nähernder 23-jähriger Kradfahrer konnte seine Suzuki 1200 Bandit nicht mehr rechtzeitig stoppen. Auf dem Bauschutt verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, schleuderte, überschlug sich und blieb circa 20 Meter hinter der Unfallstelle auf der Fahrbahn liegen. Sofort kümmerten sich Passanten um den mittelschwer verletzten jungen Mann.

 

Einsatzkräfte der Feuerwehr führten die Erstversorgung bis zum Abtransport des Verunglückten in den Schockraum einer
Münchner Klinik fort. Anschließend räumten sie das Ladegut von der Straße, sodass der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet werden konnte. Die A8 konnte erst gegen 21.00 Uhr in westlicher Richtung wieder ungehindert befahren werden. Die Lenkerin des Pickup und ihre beiden Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt erlitten jedoch
einen Schock. Am Motorrad entstand Totalschaden.

 

rr/Branddirektion München