Schlag mit der Faust, © Symbolfoto

München Altperlach: Floristin zu Boden geschlagen und überfallen

Eine Floristin wird vor ihrem Laden von einem Täter abgelenkt, während ein anderer aus dem Büro des Geschäfts die Tageseinnahmen klaut. Als die Frau das bemerkt, wird sie von dem Dieb zu Boden geschlagen und verletzt.

 

Am frühen Montagnachmittag stand eine 52-jährige Floristin vor ihrem Blumenladen in der Ottobrunner Straße. Plötzlich bemerkte sie einen ebenfalls vor dem Laden stehenden Mann und sprach ihn an. Sie unterhielten sich ungefähr drei Minuten, jedoch kam es zu Sprachproblemen, da der vermeintliche Kunde nur italienisch oder spanisch sprach.

 

Anschließend betrat die Frau wieder den Blumenladen und ging in Richtung Büro. Als sie die Flügeltür des Büros öffnen wollte, schlug die Tür plötzlich auf sie zurück. Ein circa 35-40-jähriger Mann schlug mit den Händen mehrfach auf sie ein. Sie sah auch, dass der Unbekannte noch Geldscheine in den Händen hielt. Durch die Schläge ging die Floristin zu Boden.

 

Der Täter flüchtete anschließend aus dem Laden. Dieser hatte aus der Handtasche der Floristin, die im Büro abgestellt war, die Tageseinnahmen entwendet.

 

Zum gleichen Zeitpunkt befand sich ein 51-jähriger Kaufmann mit seinem Fahrzeug auf Höhe des Blumenladens, als er die Hilfeschreie der Floristin hörte. Er sah die zwei Männer, wie sie aus dem Blumenladen herausliefen. Beide liefen Richtung Pflanzeltplatz. Dort trennten sich die beiden Männer. Der Zeuge konnte sehen, dass einer der beiden in einen Pkw Opel Vectra mit Pforzheimer Nummer einstieg.

 

Im Rahmen der Sofortfahndung konnte eine Streife der Giesinger Polizeiinspektion 23 diesen Wagen auf der Staatsstraße zwischen Putzbrunn und Solalinden stellen. Der Fahrer, ein 28-jähriger Rumäne, wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Er wird heute zur Entscheidung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

 

Die Floristin wurde durch den Überfall am Knie und am Fuß verletzt. Sie musste vorübergehend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach dem zweiten Unbekannten fahndet die Münchner Polizei.