Bayern Basketballer klatschen nach Spiel die Fans ab

München: Bayern-Basketballer erreichen Finale

Titelverteidiger FC Bayern hat das Endspiel der Basketball-Bundesliga erreicht.  Die Münchner gewannen das entscheidende fünfte Halbfinalspiel am Donnerstag bei Alba Berlin mit 101:96. Im Finale trifft Bayern auf die Brose Baskets aus Bamberg.

 

Trainer Pesic wird aus Halle verwiesen

 

Das Spiel in Berlin war an Spannung kaum zu überbieten und war der Höhepunkt der packenden Best-of-Five-Serie. Das Spiel konnte dann auch erst in der Verlängerung entschieden werden. Nachdem die Münchner in der zweiten Halbzeit schon einen Vorsprung herausgespielt hatten, kam Alba mit Hilfe ihrer frenetischen Fans wieder heran. Zum Ende der regulären Spielzeit fiel der Wurf von McLean nur auf den Korbrand, in der Verlängerung verpasste Alex Renfroe den Ausgleich.

 

 

Matchwinner war der überragende Nihad Djedovic mit 30 Punkten. Für ALBA konnte vor den Augen von NBA-Profi Dennis Schröder auch ein starker Jamel McLean mit 29 Zählern das Aus nicht verhindern. Damit verlor ALBA auch die dritte Playoffserie gegen die Bayern. Bei den Gästen wurde Coach Svetislav Pesic im dritten Viertel nach zwei technischen Fouls aus dem Innenbereich verbannt. Das erste Finale steht für München am Sonntag in Bamberg an.

 

sg/dpa