München-Berg am Laim: Raubüberfall auf Bäckerei – Zeugenaufruf

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Donnerstagmorgen eine Bäckerei in Angst und Schrecken versetzt. Der bislang Unbekannte betrat gegen 09:00 Uhr das Geschäft in der Josephsburgstraße in Berg am Laim. Dort bedrohte er die 55-jährige Aushilfsverkäuferin mit einer Faustfeuerwaffe und reichte ihr eine Tüte über die Theke. Obwohl er keine Forderung stellte, gab die Verkäuferin aufgrund der Bedrohung mit der Waffe den Bargeldbestand aus der Kasse in die Tüte. Mit der Beute flüchtete der Unbekannte zu Fuß auf der St.-Veit-Straße und weiter nach links zur Heinrich-Wieland-Straße. Während der Tatzeit hielt sich die 55-Jährige alleine im Verkaufsraum auf. Sie erlitt einen Schock, wurde aber nicht verletzt.

 
Täterbeschreibung:
Männlich, 20 – 25 Jahre, ca. 180 cm groß, schlank, bekleidet mit Kapuzensweatshirt mit ca. 10 cm breiten Streifen in schwarz und hellgrau, mit Reißverschluss, Kapuze auf dem Kopf über der schwarzen Maske (vermutlich schwarze Strumpfhose ohne Ausschnitte) und blauer Jeanshose.

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Josephsburgstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in
Verbindung zu setzen.

 

rr/Polizeipräsidium München