München: Einbruchserie in mehr als 25 Büros

München: Am Wochenende wurde in insgesamt 26 Büroräume im gesamten Stadtgebiet eingebrochen. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

 

 

Am vergangenen Wochenende haben sich in München insgesamt 26 Einbrüche in gewerbliche Objekte ereignet. Fünf dieser Einbrüche fanden in einem Bürogebäude in Schwabing in der Leopoldstraße statt. In diesem Gebäude befinden sich unterschiedliche Firmen, in welche die unbekannten Täter eingebrochen sind. Die Büroräume wurden jeweils komplett durchsucht, wobei die Täter in drei Firmen fündig wurden.

 

Im ersten Fall hebelten die Täter einen Wandtresor aus der Verankerung und entwendeten aus diesem mehrere Hundert Euro. In einer weiteren Firma brachen die Täter einen Rollcontainer auf und entwendeten eine geringe Bargeldsumme aus diesem. In der dritten Firma fanden die Täter eine Geldkassette, aus der sie ein paar Hundert Euro entnahmen.

 

In Moosach ereigneten sich am Wochenende acht Einbruchdiebstähle. Von diesen fanden zwei vollendete und zwei versuchte in der Pelkovenstraße statt. Die Täter konnten hier einen Bargeldbetrag von mehreren Hundert Euro erbeuten und verursachten einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die weiteren vier Einbrüche fanden in der Ehrenbreitsteiner Straße statt. Hier verursachten die Täter durch Aufhebeln der Eingangstüren, einen Sachschaden von über 1.000 Euro und flüchteten ohne Beute.

 

Zwei Einbrüche haben sich in der Maxvorstadt ereignet. Hier versuchten unbekannte Täter in Büroräumlichkeiten der Brienner Straße sowie der Leopoldstraße einzubrechen. Im Westend drangen Täter in ein Büro in der Ridlerstraße ein, welches sie jedoch ohne Beute wieder verließen. In Neuhausen versuchten Täter, in eine Praxis in der Mechthildenstraße einzubrechen. In Milbertshofen ereignete sich ein Einbruchsversuch in der Leopoldstraße. In Unterschleißheim versuchten Täter in der Stadionstraße in ein Büro einzubrechen. Zwei versuchte Einbrüche haben sich in Ismaning ereignet. Hier versuchten unbekannte Täter in Büroräume in der Steinheilstraße sowie in der Osterfeldstraße einzubrechen. In fünf Gaststätten im Münchner Osten sowie im Innenstadtgebiet wurde ebenfalls versucht einzubrechen.