Kita Erzieher Streik München

München: Eltern bekommen nach Kita-Streik Gebühren zurück

Nach dem Ende des Kita-Streik will die bayerische Landeshauptstadt München allen betroffenen Eltern die Gebühren zurückerstatten.  Neben dem Betreuungsgeld soll auch das Essensgeld erstatt werden.

 

Gute Nachrichten für Münchner Eltern: Die bayerische Landeshauptstadt München zahlt allen Familien, die vom Kita-Streik im Mai und Juni betroffen waren, die Gebühren auf den Tag genau zurück. Das haben Bildungsausschuss und Kinder- und Jugendhilfeausschuss – vorbehaltlich der Bestätigung durch die Vollversammlung – in ihrer gestrigen gemeinsamen Sitzung beschlossen. Bisher war die Erstattung in Fünf-Tages-Schritten gestaffelt. Dank der rückwirkenden Änderung der Gebührensatzung zum 1. Mai bekommen die Eltern das Geld für die gesamten 17 Streiktage zurück.

 

 

Erstattet werden sowohl die Betreuungsgebühren als auch das Essensgeld. Zur Unterstützung der Zentralen Gebührenstellen stellt das Referat für Bildung und Sport (RBS) dazu fünf Zeitarbeitskräfte ein. Die Rückzahlung erfolgt automatisch, eine extra Beantragung von den Eltern ist also ist nicht nötig. Erstattet werden die Gebühren, wenn der Streik beendet ist, also die Verhandlungen offiziell abgeschlossen sind. Derzeit gilt der Streik als ausgesetzt.