Fahrrad, © Symbolbild

München: Fahrradfahrer wird von seinem Rad geprügelt

Ein 21 Jahre alter Fahrradfahrer ist am frühen Donnerstagmorgen in der Maxvorstadt von seinem Rad geprügelt worden. Der Mann wollte langsam an zwei Männern vorbeifahren, die auf dem Radweg standen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

 

Am frühen Donnerstagmorgen (der Vorfall ereignete sich bereits am 8.10.2015) um 04.00 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Fahrrad die Arcisstraße in nördlicher Richtung. An der Kreuzung zur Adalbertstraße standen zur selben Zeit zwei Männer auf dem Radweg. Der Radfahrer machte sich mit seiner Fahrradklingel bemerkbar, die beiden Unbekannten machten jedoch nicht Platz und blieben auf dem Radweg stehen.

 

 

Als der 21-Jährige langsam an beiden vorbeifahren wollte, schlugen die beiden unvermittelt auf den Radfahrer ein. Dieser stürzte vom Rad und wurde noch weitere Male geschlagen und getreten. Die Unbekannten ließen erst vom Opfer ab, als dieser laut um Hilfe rief. Anschließend rief der 21-Jährige die Polizei.

 

 

Täterbeschreibung:
Erster Täter:
Männlich, ca. 185 cm groß, 20 Jahre alt, hellblonde, kurze Haare.
Zweiter Täter:
Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt, schwarze, kurze Haare.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.