München: Festnahme von 3 mutmaßlichen Drogendealern

Die Münchner Polizei konnte drei mutmaßliche Drogendealer festnehmen.

Bereits am 18.04.2013 wurde die Wohnung eines 44-jährigen Deutschen in Neuperlach im Rahmen von Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Markengesetz von Beamten des Kriminalfachdezernats 7 (Wirtschaftskriminalität) durchsucht. Dabei wurde eine größere Menge Marihuana aufgefunden (über 2 Kg) und sichergestellt sowie eine Feinwaage und Verpackungsmaterial. Er gab an, die Betäubungsmittel lediglich für einen Bekannten aufzubewahren.

Auf den Verpackungen der Betäubungsmittel wurden Fingerspuren eines 26-jährigen Afghanen aus München, eines 28-jährigen Deutschen aus München und eines 23-jährigen afghanischen Asylbewerbers aus Neuburg an der Donau entdeckt. Alle stehen im Verdacht mit mindestens zwei Kilogramm Marihuana Handel getrieben zu haben. Nach Ermittlungen des Kommissariats 82 (Rauschgifthandel) stellte sich heraus, dass die Wohnung des 44-Jährigen von den Tatverdächtigen als Bunkerörtlichkeit genutzt wurde, von der aus sie einem gewerbsmäßigen Betäubungsmittelhandel nachgingen.

Nach der Sicherstellung des Marihuanas suchte der 26-Jährige eine neue Wohnung für seine mutmaßlichen Geschäfte. Er wurde sich mit einem 38-jährigen Deutschen aus Neuperlach einig und nutzte nun dessen Wohnung. Diese Wohnung wurde am 21.01.2014 durchsucht. Dort wurden über 60 Gramm Amphetamine und über 90 Gramm Marihuana aufgefunden, die z.T. schon verkaufsfertig in Aluplomben verpackt waren. In einem Pkw des 26-Jährigen in der dortigen Tiefgarage wurden zudem noch ein funktionsfähiger Elektroschocker, ein Einhandmesser und ein Pfefferspray gefunden. Der 38-Jährige Wohnungsgeber wurde festgenommen und ist mittlerweile wieder entlassen.

 

Die drei Hauptbeschuldigten wurden aufgrund bestehender Haftbefehle festgenommen. Der 23-Jährige wurde bereits am 19.02.2014 von Polizeibeamten an einer Bushaltestelle in der Blumenau erkannt und aufgrund des bestehenden Haftbefehls festgenommen. Am 28.04.2014 konnte der unter seiner Wohnadresse nicht anzutreffende 26-Jährige nach Ermittlungen ebenfalls in München verhaftet werden. Am 29.04.2014 wurde der 28-Jährige in einer Wohnung in München durch Beamte des Kommissariats 82 festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten wurden noch ca. 60 Gramm Marihuana und eine nicht geringe Menge anaboler Steroide aufgefunden.

 

rr/Polizeipräsidium München