München Freimann: Toter bei Wohnungsbrand

Heute Morgen ist es in Freimann zu einem Zimmerbrand gekommen. Dabei kam eine Person ums Leben. Der 38-Jährige, der sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr in der Wohnung befand, konnte trotz Reanimierungsversuchen nicht mehr gerettet werden.

 

Es begann mit dem Anruf: Der Integrierten Leitstelle der Münchner Feuerwehr wurde ein Brand im ersten Obergeschoss eines Reihenhauses in Freimann gemeldet. Bereits am Telefon erfuhren die Beamten, dass sich noch eine Person in der brennenden Wohnung befand.

 

Es wurden sofort mehrere Trupps unter Atemschutz sowohl über den Treppenraum als auch über eine Steckleiter in die Brandwohnung geschickt. Um eine Rauchausbreitung in den Treppenraum zu verhindern, brachten die Einsatzkräfte an der Wohnungstür ein Rauchschutzvorhang an – so sollten die anderen Hausbewohner geschützt werden.

 

 

Im Bereich des Wohnungsflures konnte der Brand rasch gelöscht werden. Die Einsatzkräfte fanden im Bad der Wohnung einen bewusstlosen Mann und brachten ihn umgehend ins Freie.

 

 

Der anwesende Rettungsdienst, sowie das Notarztteam, begannen sofort mit den Reanimationsmaßnahmen. Leider konnte das Leben des 38-jährigen Mannes nicht mehr gerettet werden. Das Kriseninterventionsteam wurde an die Einsatzstelle geschickt um die Betreuung der Angehörigen zu übernehmen.

 

 

Zur Ursache des Brandes, hat die Brandfahndung der Polizei die Ermittlungen übernommen.

 

 

jn / Feuerwehr