München: Gleich zwei Mal – Betrunkene laufen vor Autos

Gleich zwei Mal sind am Mittwoch betrunkene Fußgänger unachtsam auf die Straße gelaufen und wurden von Autos erfasst. Teilweise kam es zu schweren Verletzungen.

 

Der erste Unfall ereignete sich am gestrigen Mittwoch, 11.03.2015, gegen 19.30 Uhr, als ein komplett dunkel gekleideter 48-jähriger Fußgänger die Fahrbahn der Chiemgaustraße betrat, um diese zu überqueren. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 57-Jährige mit ihrem Pkw Ford Mondeo auf der Chiemgaustraße stadtauswärts.

 

Als der alkoholisierte Fußgänger die Fahrbahn betrat, übersah er den von links kommenden Ford. Die 57-jährige Fahrerin versuchte noch abzubremsen, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der 48-Jährige von der linken Front des Fahrzeugs erfasst wurde.

 

Der betrunkene Mann prallte mit dem Kopf in die Windschutzscheibe und wurde auf die Fahrbahn geworfen.  Er kam mit einem Schädelhirntrauma und Prellungen mit einem Rettungsdienst zur Behandlung und Beobachtung über Nacht in ein Krankenhaus. Zunächst war die Chiemgaustraße für 20 Minuten komplett gesperrt. Anschließend war für ca. 1 Stunde ein Fahrstreifen für die westliche Richtung gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

 

Zweiter Unfall in Maxvorstadt

 

Der zweite Unfall ereignete sich dann gegen 21.05 Uhr in der Maxvorstadt. Ein ebenfalls komplett dunkel gekleideter 38-jähriger Fußgänger überquerte die Fahrbahn der Von-der-Tann-Straße auf der Querungshilfe für Fußgänger unmittelbar oberhalb der Einfahrt zum Altstadtringtunnel.

 

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 52-jähriger Taxifahrer auf der Von-der-Tann-Straße in westlicher Richtung. Als der alkoholisierte Fußgänger die Fahrbahn betrat, übersah er das von rechts kommende Taxi. Der Taxifahrer versuchte noch abzubremsen, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der 38-Jährige von der linken Seite des Fahrzeugs erfasst wurde. Er wurde schwer verletzt (offene Unterschenkelfraktur links, Prellungen) und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

 

Die Von-der-Tann-Straße musste bis 22.22 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet und es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

(Polizeimeldung)