München-Haidhausen: Mann ausgeraubt – Zeugenaufruf

Ein 34 Jahre alter Mann wurde von zwei bislang unbekannten Männern ausgraubt. Der Geschädigte erstattete am Dienstagmorgen Anzeige, kurz nach dem Überfall. Die beiden Männer sind den 34-jährigen in der Orleansstraße auf Höhe der Hausbummer 80 angegangen.Einer der Täter hätte mit dem Fuß gegen das Fahrrad des Geschädigten getreten, so dass dieser stürzte., so die Aussage des Geschädigten. Als er sich wieder aufrappelte sei er von den Männern angepöbelt worden. Einer habe ihn gepackt, zu Boden gerissen und dort fixiert. Gleichzeitig wurde er zur Herausgabe seines Bargeldes aufgefordert. Daraufhin übergab er seine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag sowie sein Handy.
Anschließend forderten die zwei Täter auch noch die Schuhe des Opfers. Im Anschluss entfernten sie sich in Richtung Berg-am-Laim-Straße. Der Geschädigte ging danach zu seiner Arbeitsstelle und verständigte von dort aus die Polizei. Er erlitt eine Prellung am Ellbogen und seine Kleidung war großflächig zerrissen. Außerdem wurde die Felge seines Fahrrades durch den Fußtritt eines Täters beschädigt.

 

Täterbeschreibung:
1. Täter: männlich, ca. 25 Jahre, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, vermutlich Deutscher; bekleidet mit schwarzer Windjacke, dunkler Jeans, schwarzer Baseballkappe mit grüner Aufschrift „Weed“, schwarzen Adidas Sportschuhen

2. Täter: männlich, ca 25 Jahre, ca. 185-190 cm groß, blonde Haare, schlank, bekleidet mit schwarzer Adidas Kapuzenjacke, dunkler Jeans, trug am Hals eine silberfarbene Panzerkette

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Orleansstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

rr/Polizeipräsidium München