Fischbrunnen am Marienplatz

München knackt die 1,5 Millionen Einwohner

Seit Mai wohnen in München nun offiziell 1,5 Millionen Menschen. Die Zukunftsprognosen für die Landeshauptstadt zeigen eine Fortsetzung des Wachstums. Bis Ende 2018 wird München aller Voraussicht nach dann die 1,6 Millionen Einwohnermarke knacken.

 

 

Ende April waren es noch 1,498 Millionen Menschen, die ihr zu Hause in der Landeshauptstadt hatten. Nun sind es bereits über 1,5 Millionen nach Angaben des Statistischen Amtes. Als dritte Stadt in Deutschland knackte jetzt München die magische Marke und reiht sich damit hinter Berlin und Hamburg in der Liste der bevölkerungsreichsten Städte in Deutschland ein. Die genaue Einwohnerzahl wird allerdings erst in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

 

Bereits seit vielen Jahren wächst die Landeshauptstadt kontinuierlich. Ein Ende ist diesbezüglich auch nicht in Sicht. Letztes Jahr verzeichnete München zudem einen Baby-Boom. Bereits im achten Jahr steigen die Geburtenzahlen. Laut Prognosen soll bereits 2020 der Rekord von 17.280 Geburten in einem Jahr von 1964 gebrochen werden.

 

Zukunftsprognosen

 

Planungsprognosen der Stadt glauben auch nicht an ein Ende der Entwicklung. Im Gegenteil – bereits 2018 wird mit einer Bevölkerung von über 1,6 Millionen Menschen gerechnet. 2028 sollen es dann sogar 1,7 Millionen Bürger sein, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz in München haben. Zugegeben ein sehr weiter Blick in die Zukunft Münchens.