München-Marienplatz: FC Bayern feiert Meistertitel

Der FC Bayern München holt den Meistertitel in die Landeshauptstadt. Und dies wird natürlich gefeiert, und zwar kommenden Samstag auf dem Marienplatz.

 

Die Meisterfeier bringt jedoch auch einige Einschränkungen mit sich. Aus Sicherheitsgründen werden kommenden Sastag, den 10. Mai, auf dem Marienplatz an allen Zugängen zum Marienplatz Sperren vorbereitet, die je nach Andrang am Samstag lageabhängig in Kraft gesetzt werden.

 

Die Sperren werden weiträumig rund um den Marienplatz in der Kaufinger-, Wein-, Diener- und Burgstraße sowie am Durchgang zum Tal, zum Rindermarkt und in der Rosenstraße vorbereitet. Über die Dienerstraße ist dabei kein Zugang zum Marienplatz möglich, sondern nur zu den dort befindlichen Einzelhandelsgeschäften. Der Zugang zu den Einzelhandelsgeschäften und den Gastronomiebetrieben rund um den Marienplatz wird so lange wie möglich gewährleistet.
Vor dem Rathaus muss ein Sicherheitsbereich abgesperrt werden, der U-Bahn-Ausgang Fischbrunnen bleibt geschlossen. Die anderen Ausgänge am Marienplatz sowie am Marienhof werden lageabhängig geschlossen. Sobald der Marienplatz voll ist, werden U- und S-Bahn nicht mehr am Marienplatz halten. Das Inkrafttreten der Sperrungen wird kurzfristig über Facebook bekannt gegeben.

 

Für den gesamten Veranstaltungsbereich gilt am kommenden Samstag bereits ab 10 Uhr ein Glasverbot, auch Fahrräder dürfen nicht mitgeführt werden; im Veranstaltungsbereich abgestellte Fahrräder werden entfernt. Während der Meisterfeier stehen rund um den Marienplatz Erste-Hilfe- Stationen zur Verfügung an der Dienerstraße, an der Weinstraße, an der Rosenstraße am Alten Peter sowie am Turm des Alten Rathauses. Die Toilettenanlage im Untergeschoß am Marienplatz kann während der ganzen Veranstaltung über den Zugang Viktualienmarkt genutzt werden und am Rindermarkt befinden sich zusätzliche Toilettencontainer.

 

 

rr