München: Notstromaggregate für Slowenien

Slowenien geht im Schnee unter. Mittlerweile kann die Stromversorgung aufgrund der anhaltenden Schneefälle nicht mehr gewährleistet werden.

Innenminister Joachim Herrmann und Umweltminister Marcel Huber haben deswegen Konvois auf den Weg gebracht, die die Slowenen mit Stromaggregaten versorgen sollen.

Der Freistaat hat kurzfristig sieben mobile Notstromaggregate in die Region entsandt, davon vier von den Bayerischen Wasserwirtschaftsämtern Aschaffenburg, Bad Kissingen und Nürnberg sowie drei vom Technischen Hilfswerk, Ortsverbände Schwandorf, Mallersdorf, Ergolding, Baiersdorf.

Joachim Herrmann und Marcel Huber betonten: „In der Stunde der Not ist Solidarität mit den Menschen in Slowenien selbstverständlich“.

adc / inm