Handy Mail versenden

München: Polizei verhaftet jungen Handyräuber

Ein 16 Jahre alter Münchner wurde von der Polizei wegen wiederholtem Handydiebstahls festgenommen. Der Täter hatten vergangene Woche mehrere Jugendliche bedroht und überfallen.

Täter wollte Drogensucht finanzieren

 

Am vergangenen Dienstag und Mittwoch hatte der 16-Jährige die Handys von zwei jeweils 15-jährigen Schülern geraubt. Der damals noch unbekannte Täter sprach die Schüler an und fragte, ob er mit ihren Handys telefonieren dürfe. Nach dem beide dies abgelehnt hatten, bedrohte er die Schüler mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Handys. Am Samstagabend kam es zu einer weiteren vollendetenTat in Großhadern mit der gleichen Vorgehensweise. Hier gelang es aber dem 18-jährigen Überfallenen in den Flur seines Wohnanwesens zu flüchten.

 

Durch eine Auswertung von Videoaufzeichnungen in den U-Bahnhöfen konnten Bilder des Räubers gesichert werden. Beamte der Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) erinnerten sich an die Person, da sie sie vergangenen Dienstag wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz festgenommen hatten. Am Sonntagmorgen konnte der 16-jährige Tatverdächtige in seiner Wohnung in Untersendling verhaftet werden. In seiner ersten Vernehmung räumte er alle drei Taten ein. Als Motiv gab er die Finanzierung seiner Drogensucht an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen.