Ein Marihuana Joint Canabis, © Ein Marihuana Joint

München: Polizisten gehen Joggen und erwischen Kiffer

Auch während des Dienstsports keine Pause: Zwei Polizisten waren am Morgen Joggen und haben dabei zwei Jugendliche mit einem Joint erwischt. Die beiden Kiffer wollten den Beamten in Sportkleidung zunächst nicht glauben, dass sie wirklich Polizisten sind.

 

Am Donnerstag, 09.10.2014, befanden sich zwei Beamte der Verkehrspolizeiinspektion München beim Joggen im Ostpark. An einem Spielplatz nahm ein Beamter den Geruch von Marihuana wahr. Als die Beamten an einem 17- und 21-Jährigen vorbei liefen, wurde der Geruch noch stärker.
Als sich die Beamten umdrehten, sahen sie, wie einer der beiden einen Joint in der Hand hielt. Die Beamten stoppten und hielten die beiden Jugendlichen fest.

 

Kiffer glauben Polizisten nicht

 

Da die Beamten in Sportkleidung waren und beim Dienstsport auch keinen Dienstausweis dabei hatten, glaubten die Jugendlichen zunächst nicht, dass es sich wirklich um Polizeibeamte handelte. Die beiden Jugendlichen, die ihren Weg fortsetzen wollten, wurden von den Beamten darüber aufgeklärt, dass eine Festnahme in diesem Fall auch ohne Dienstausweis durchgeführt werden kann.

 

Durch zwei zwischenzeitlich informierte Kollegen der örtlich zuständigen Polizeiinspektion 24 (Perlach) wurden die beiden Joint-Raucher zur Dienstelle verbracht.

 

Dort wurde der Jüngere nach der Vernehmung seinen Eltern übergeben und der 21-Jährige wieder von der Dienststelle entlassen.

(Polizeibericht)

 

Das könnte Sie auch interessieren:

245 Pflanzen Marihuana in Oberau sichergestellt

Polizei findet Cannabis-Plantage auf Friedhof