© Symbolfoto

München: Schlägerei vor Disko – Intensivtäter in U-Haft

Nach einem Diskobesuch kam es in der Münchner Altstadt zu einer Schlägerei zwischen mehreren jungen Männern. Nun sitzen zwei davon in Untersuchungshaft. Es handelt sich laut Polizei um „jugendliche“ Intensivtäter.

 

Wie die Polizei miteilt verließen mehrere junge Männer die Disko in der Münchner Altstadt. Vor der Tür kam es dann zu einem Streit zwischen einem 21-jährigen Münchner und einem bislang unbekannten Mann.

 

Ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger – ein Brüderpaar –  kamen dazu und fingen an, auf den 23-Jährigen und einen weiteren 23-jährigen Beteiligten einzuschlagen. Trotz Schlichtungsversuche eines Passanten ging die Schlägerei immer wieder weiter. Die beiden Brüder schlugen dabei auf die 23-Jährigen ein und attackierten sie mit Fußtritten. Scheinbar hatten sie es auf einen der beiden mehr abgesehen als auf den anderen. Einer der Täter nahm noch eine herumliegende Aluminiumleiste und prügelte mit dieser gegen den Oberkörper des Opfers.

 

Schließlich konnte die Polizei verständigt werden und die Brüder wurden vor Ort festgenommen. Ein bisher unbekannter Beteiligter der Schlägerei konnte flüchten.

 

Die beiden 23-jährigen Geschädigten wurden beide ambulant in Münchner Krankenhäusern untersucht und behandelt. Beide zogen sich jeweils Verletzungen im Gesichtsbereich zu.

 

Das Brüderpaar, bei dem es sich um jugendliche Intensivtäter handelt, wurde dem Richter vorgeführt und befindet sich mittlerweile wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft.