München-Schwabing: Versuchtes Tötungsdelikt

Ein 27 Jahre alter Student wird von zwei Männern attackiert und lebensbedrohlich verletzt.

 

Das Drama ereignete sich am Mittwoch gegen 3:00 Uhr. Der Student traft vor einer Schwabinger Gaststätte auf zwei 19-Jährige. Aus bislangungeklärten Gründen kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf der 27-Jährige von den beiden Männern attackiert worden ist. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung stach einer der beiden 19-Jährigen dem Studenten mit einem Messer in die Bauchgegend. Zufällig vorbei kommende unbeteiligte Zeugen konnten den Messerstecher vom Geschädigten wegziehen, woraufhin die Täter die Flucht ergriffen. Polizei kann die Täter festnehmenDie sofort verständigte Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung ein. Die Tatverdächtigen konnten in
Tatortnähe festgenommen werden. Der 27-Jährige wurde durch den Messerstich an einer Arterie verletzt und es bestand akute Lebensgefahr. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Die beiden Beschuldigten wurden nach ihrer Festnahme zur Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und wurden dem Haftrichter vorgeführt. Einer der beiden Tatverdächtigen, bei dem es sich um den Messerstecher handelt, befindet sich nun in Untersuchungshaft. Der zweite Tatverdächtige wurde wieder entlassen.rr/Polizeipräsidium München