München – Seehofer wirbt auf G7-Gipfel mit Bayern-Buch

Ministerpräsident Horst Seehofer wird den Teilnehmern und Gästen des G7-Gipfels ein Buch über Bayern schenken. Mit dem Präsent will die Staatsregierung für die Vorzüge Bayerns werben.

 

Gäste bekommen englische Ausgabe

 

Das neue Buch mit dem Namen „Land im Herzen Europas“ preist auf 248 Seiten und in einer Auflage von 15 000 Stück Bayerns Vorzüge. Anstelle eines Vorworts steht ein kurzes Interview mit Seehofer: „Vom Glück, in Bayern zu leben.“ Der Herstellungspreis beträgt laut Staatskanzlei 21 Euro pro Exemplar. Verteilt wird es unter anderem an Delegationsmitglieder, Gäste und Journalisten.

 

Der Inhalt reicht vom eher Vorhersehbaren („Ludwig II. und seine Schlösser“) über eine Fülle von Bayern-Statistiken bis zu wenig bekannten Anekdoten der Musikgeschichte. So erfährt die Leserschaft, dass Jimi Hendrix erstmals am 9. November 1966 seine Gitarre auf der Bühne zertrümmerte – und zwar im Schwabinger Musikclub „Big Apple“. Auch ist erwähnt, dass Bayern „über 1880 stehende Gewässer mit je einer Oberfläche größer als drei Hektar“ verfügt. Für ausländische Gäste gibt es eine englische Ausgabe. Das Buch ist nach Angaben einer Regierungssprecherin die Neuausgabe eines Bayern-Buchs, das die Staatskanzlei seit 2003 herausgibt. Die Vorgängerausgabe war 2009 erschienen.