München: Stimmen zur Champions-League-Auslosung

Der FC Bayern München trifft in der Gruppenphase der Champions League auf Manchester City, ZSKA Moskau und den AS Rom.

 

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: „Das wird eine schwierige, aber interessante Gruppe. Wir müssen von Anfang an konzentriert zu Werke gehen, um das Achtelfinale zu erreichen.“

 

Sportvorstand Matthias Sammer: „Diese Vorrundengruppe hat absolut Champions-League-Niveau. Normalerweise hat man zumindest einen, vielleicht sogar zwei einfachere Gegner in der Vorrunde, dies ist hier nicht der Fall. Die Gruppe ist hochattraktiv, sehr schwierig – aber auch die richtige Herausforderung für uns. Wir müssen direkt da sein, und das ist gut für uns.“

 

Kapitän Philipp Lahm: „Das ist keine einfache Gruppe, es geht gegen drei sehr gute Mannschaften, darunter mit Manchester City gegen den englischen Meister. Vor allem auswärts erwarten uns schwierige Aufgaben, die wir bestehen müssen.“

 

Neuzugang Mehdi Benatia: „Ich bin total glücklich über die Auslosung. Ich hatte mir sehr gewünscht, dass wir auf den AS Rom treffen und ich dort meine Freunde wiedersehe. Das werden wunderbare Spiele.“

 

Nationalspieler Thomas Müller: „Unsere Gegner kennen wir größtenteils vom letzten Jahr, das wird eine sehr anspruchsvolle Gruppe. Der AS Rom aus Topf 4 ist dazu sicherlich ein anderes Kaliber als Viktoria Pilsen. Das wird kein Spaziergang, aber wir sind dennoch guter Dinge, dass wir weiterkommen.“

 

Torhüter Manuel Neuer: „Wir treffen auf bekannte Mannschaften. Es sind keine einfachen Gegner. Aber wir wissen aus dem Vorjahr, woran wir sind und können uns gut darauf einstellen.“

 

Arjen Robben: „Wir haben wunderbare Gegner bekommen, natürlich wird es aber wieder sehr schwer. Vor uns liegen einige tolle Abende in der Champions League, auf die wir uns sehr freuen.“

 

RG / dpa