verkehrsunfall motorrad

München: Tödlicher Unfall mit Motorradfahrer – Sozius in Lebensgefahr

In München hat sich am Donnerstag ein weiterer tragischer Unfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam und sein Sozius lebensgefährlich verletzt wurde.

 

 

Nach dem schrecklichen Unfall, bei dem ein 13-jähriger Junge tödlich verletzt wurde hat sich am Abend ein weiterer tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

 

Am Donnerstag, 13.11.14, befuhr gegen 19:40 Uhr ein 34-jähriger Mechaniker mit seinem BMW die Dillwächterstraße in Richtung Westpark und wollte in die Tübinger Straße links abbiegen. An dieser Einmündung galt für ihn „Vorfahrt achten“.

 

Zur gleichen Zeit befuhr ein vorfahrtsberechtiger 28- jähriger Motorradfahrer zusammen mit seinem 40- jährigen Sozius die Tübinger Straße in Richtung Westendstraße und wollte die Einmündung Dillwächterstraße passieren.

 

Hierbei übersah der Pkw-Fahrer den von link kommenden Honda-Fahrer und es kam trotz Vollbremsung des Motorradfahrers zu einem Zusammenstoß. Durch diese Kollision wurde der 28-Jährige Motorradfahrer gegen den Holm oberhalb der hinteren Türe der Fahrerseite des BMWs geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen.

 

Sozius lebensgefährlich verletzt

Der 40-Jährige Sozius wurde über den BMW geschleudert und kam ca. 23 Meter nach den Fahrzeug auf der Straße zum Liegen. Er erlitt hierdurch schwere Verletzungen (Schädel-Hirn-Trauma, innere Verletzungen, diverse Frakturen) und wurde zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Erkenntnisstand besteht Lebensgefahr.

 

Der BMW-Fahrer wurde durch den Unfall leicht im Gesicht verletzt. Ein im BMW anwesender Beifahrer wurde nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von 6500,- Euro. Der Unfall wurde durch die Verkehrspolizeiinspektion- Verkehrsunfallaufnahme aufgenommen.

 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zur Unfallaufnahme musste die Tübinger Straße zwischen Garmischer Straße und Rüdesheimer Straße und die Dillwächter Straße zwischen Hansastraße und Tübinger Straße für 4 ¼ Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde großräumig abgeleitet. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

(Polizeibericht)