München – Untergiesing: Betrunkener von PKW erfasst

Erneut ist in München ein betrunkener Fußgänger in den späten Abendstunden von einem PKW erfasst worden. Wie in Neuperlach zu Beginn der Woche betrat der Mann die Fahrbahn ohne auf den Verkehr zu achten.

Gegen 22:10 Uhr war ein 44 Jahre akter Mann mit seinem PKW auf der Candidstraße unterwegs und fuhr von der Schönstraße in Fahrtrichtung Tegernseer Landstraße auf dem linken Fahrstreifen bergauf. Zeitgleich kam ein 33 Jahre alter  Mann aus dem südlichen Münchner Landkreis als Fußgänger den Treppenaufgang von der Birkenleiten zum Gehweg der Candidstraße heraufgegangen und betrat die Fahrbahn, ohne auf den Fahrverkehr zu achten. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Fußgänger. Mit einer Schulterfraktur und einer Kopfverletzung musste der Betrunkene in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde eine nicht unerhebliche Alkoholisierung festgestellt. Der Fahrer des PKW erlitt einen Schock und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An seinem PKW entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Aufgrund der späten Uhrzeit kam es während der Unfallaufnahme nur zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Ähnlicher Unfall bereits Montagnacht

Am Montag, 05.05.2014, gegen 22.45 Uhr, wollte ein 30-jähriger Slowake zu Fuß die Thomas-Dehler-Straße auf Höhe des Einkaufszentrums PEP überqueren. Ein 24-jähriger Münchner fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Opel Corsa auf der Thomas-Dehler-Straße stadtauswärts.  Er konnte den 30-Jährigen sehen und verringerte dementsprechend seine Geschwindigkeit. Der Slowake hielt dann auf einmal unvermittelt auf der Straße an und wollte plötzlich wieder zurückgehen. Dies geschah so unvermittelt, dass der 24-jährige Autofahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und es so zum Zusammenstoß zwischen Fußgänger und Pkw kam.
mh / Polizei