Raub Diebstahl Überfall Geldbeutel, © Symbolfoto

Münchner auf dem Heimweg vom Tollwood angegriffen und ausgeraubt

Olympiapark: Vergangenen Montag, gegen 23.00 Uhr, wurde ein 40-jähriges Opfer eines brutalen Straßenraubs. Der Mann befand sich in der Hedwig-Dransfeld-Allee, als er während eines Telefonats von drei bislang unbekannten Männern angegriffen wurde.

 

Vorerst konnte sich der 40-Jährige von seinen drei Angreifern losreißen und die Täter liefen davon. Als jedoch das Opfer seinen Unmut über den Angriff lautstark kundtat, kehrten die Männer zu ihm zurück und schlugen erneut, und zwar gemeinsam, auf den Münchner ein.

 

Während des Angriffs konnten sie dem Mann seinen Geldbeutel als auch sein Mobiltelefon entwenden und flüchteten schließlich in unbekannte Richtung. Bei dem Überfall erlitt das Opfer leichte Verletzungen.

 

Täterbeschreibung

Alle drei Täter sind männlich, ca. 20-25 Jahre alt und trugen bei dem Überfall dunkle bzw. schwarze Kleidung:

Täter 1: (Angreifer)  ca. 1,70 m groß, südländisches Aussehen, Aussprache „Jugend-Gangsta-Deutsch“, ausländischer Akzent, schwarze, sehr kurze Haare (Stiftenkopf), 3-5 Tagesbart

Täter 2: (Angreifer)  ca. 1,70 m groß, südländisches Aussehen, Aussprache „Jugend-Gangsta-Deutsch“, ausländischer Akzent

Täter 3: Schlank, schwarze, sehr kurze Haare

 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.