Das Eisbären-Baby im Tierpark Hellabrunn sucht einen Namen, © Foto: Tierpark Hellabrunn/Marc Müller

Münchner Eisbärenbaby wagt sich erstmals nach draußen

München – Endlich ist es soweit – das Münchner Eisbärenbaby wird mit seiner Mama zum ersten Mal das Mutter-Kind-Haus verlassen und den Außenbereich der Anlage im Tierpark Hellabrunn erkunden.

 

Besucher haben am heutigen Freitag (13.30 Uhr bis 16.30 Uhr) die Chance, das weiße Fellknäuel auf der Tundra-Anlage zu sehen. Allerdings können sich die beiden jederzeit in ihre Unterkunft zurückziehen, wo sie dann nicht mehr zu sehen sind.

 

Anfang des Monats war bekannt geworden, dass das Jungtier der stolzen Eisbärenmutter ein Mädchen ist. Ein Name wird deshalb jetzt gesucht. Sicher ist bislang nur, dass er mit einem Q beginnen wird, so, wie bei allen Tieren, die 2016 im Münchner Tierpark zur Welt kamen.

 

 

 

Abstimmung über Eisbären-Namen

 

Derzeit läuft eine Online-Aktion, bei der jeder über die vorliegenden Vorschläge abstimmen kann. Auch im Tierpark liegen ab heute Wahlzettel bereit, auf denen sich die Besucher ihren Favoriten aussuchen können. Die Abstimmung endet am 17.03., getauft wird der kleine Nachwuchs dann am 23. März. Welche Namen zur Auswahl stehen, finden Sie hier.

 

Alle, die es heute nicht in den Tierpark schaffen oder mehr erfahren wollen, finden weiteres Material über den neuen Star aus Hellabrunn auf münchen.tv.

 

Bilder:

 

dpa/kw