Münchner Feuerwehr stellt den Christbaum am Marienplatz auf

Pünktlich um 06.00 Uhr morgens begannen noch in der Dunkelheit die Arbeiten zum Aufstellen des diesjährigen Christbaums am Münchner Marienplatz. Der 27 Meter hohe, 7,5 Tonnen schwere und circa 80 Jahre alte Fichte wurde diesmal von der Gemeinde Bad Kohlgrub in den Ammergauer Alpen gestiftet. Nach den nötigen Vorbereitungsmaßnahmen (wie zum Beispiel das Anpassen des Stammes) hob ein Feuerwehrkran den Baum in seine Verankerung vor dem Rathaus. Um 09.00 Uhr stand er fest verkeilt und sicher in seiner Verankerung. Mitarbeiter des Baureferats der Abteilung Straßenbeleuchtung konnten nun mit dem Anbringen der etwa 2500 elektrischen Kerzen beginnen.

 

 

mt / Feuerwehr