Münchner Krampuslauf geht in die zweite Runde

400 Gruselgestalten waren am vergangenen Sonntag auf der Suche nach unartigen Kindern und Erwachsenen und versprühten sowohl Spaß als auch Schrecken auf dem Münchner Christkindlmarkt. Diesen Sonntag geht der Krampuslauf in die zweite Runde.

 

Mit ihren Hörnern und Fellmänteln, entstellten Gesichtern und lauten Glocken brachten die Verkleideten beim Krampuslauf am vergangenen Sonntag den Schaulustigen das Gruseln und Fürchten bei. Diesen Sonntag, den 18.12., sind erneut die Krampusse los. Die erste Münchner Krampusgruppe „Sparifankerl Pass“ läuft mit befreundeten Gruppen über den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Insgesamt 40 Krampusse werden auf drei Routen unterwegs sein.

 

Hier sind die Krampusse zu finden:

 

Laufweg 1: Ettstraße – Neuhauser Straße/ Kripperlmarkt – Neuhauser Straße – Kaufingerstraße – Marienplatz – Altes Rathaus

Laufweg 2: Liebfrauenstraße – Kaufingerstraße – Rosenstraße – Sternenplatzl am Rindermarkt – Altes Rathaus

Laufweg 3: Schrammerstraße – Weinstraße – Rosenstraße – Sternenplatzl am Rindermarkt – Altes Rathaus

 

sf