Münchner Polizei startet Zeugenaufruf: Falsche Handwerker in Bogenhausen

Bereits im März diesen Jahres wurde ein 80-jähriger Münchner von zwei falschen Handwerkern bestohlen. Insgesamt wurde Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Im Rahmen der Ermittlungen konnten auf einer Kamera in einem Aufzug des Wohnhauses Lichtbilder der beiden Tatverdächtigen gesichert werden. Die Bilder wurden nun zur öffentlichen Fahndung freigegeben.

Wer hat diese beiden Männer gesehen?

 

Falscher Handwerker , © Foto: Polizei München

Falscher Handwerker, © Foto: Polizei München

 

Bogenhausen: Am 16. März 2017 kehrte ein 80-jähriger Mann zu seinem Wohnhaus in der Freischützstraße zurück. An seiner Wohnungstüre wurde er von einem unbekannten Mann angesprochen, dass er wegen eines verstopften Rohres das Wasser im Haus abstellen müsse. Nach ca. 10 Minuten betrat ein weiterer Mann die Wohnung des 80-Jährigen und verkündete, dass im Haus nun alles wieder in Ordnung wäre. Danach verließen die beiden unbekannten Männer die Wohnung.

 

Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro

Als der Münchner entdeckte, dass ihm Bargeld und Schmuck aus Küche und Schlafzimmer entwendet wurden, alarmierte er die Polizei. Durch erste Ermittlungen konnten auf einer Kamera in einem Aufzug des Hauses Bilder der Tatverdächtigen sichergestellt werden. Die Polizei ist über jede Hilfe dankbar!

 

Täterbeschreibung

 

Täter 1

Männlich, ca. 50 Jahre alt, 160 cm groß, Brillenträger, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit heller Kleidung

Täter 2

Männlich, ca. 50 Jahre alt, 170 cm groß, Halbglatze, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit einem dunkelblauen Mantel