Unfall Bobbycar Straße Polizei, © Symbolfoto

Münchner rammt parkendes Auto und flieht zu Fuß

Der Wagen eines 28-Jährigen gerät in einer Linkskurve außer Kontrolle. Dabei richtet er unter anderem einen Schaden an einem parkenden Auto an. Der Fahrer und seine Beifahrerin flüchten zu Fuß – und werden kurz darauf von der Polizei gestellt.

 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist ein Münchner PKW-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Blechschaden verursacht. Der Mitsubishi des 28-Jährigen war auf der Schneckestraße in Altperlach ins Schlingern geraten und schließlich gegen ein parkendes Auto geprallt. Die Geschwindigkeit des Fahrzeugs war so hoch, dass es erst ein Zaun, eine Hecke und eine Kabelbrücke endgültig zum Stehen bringen konnten.

 

Der 28-jährige Fahrer war nicht alleine im Wagen. Ein 17-jähriges Mädchen aus Kirchseeon war mit an Board und wurde durch den Unfall leicht verletzt. Vielleicht auch weil Alkohol im Spiel war, beschlossen die beiden, sich zu Fuß vom Unfallort zu entfernen. Doch die Polizei war zwischenzeitlich schon verständigt worden und fahndete bereits nach den Flüchtigen. Kurze Zeit später wurden die beiden gestellt.

 

Die Ermittlungen ergaben, dass die 17-Jährige nicht angeschnallt und das Auto des 28-Jährigen nicht mehr zugelassen war. Außerdem hatte der Fahrer keinen Führerschein. Das Mädchen wurde daraufhin nach Hause gebracht, während gegen den Fahrer noch eine Reihe von Anzeigen geschrieben wurden. Verantworten muss dieser sich jetzt unter anderem wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.