Münchner tot in seiner Wohnung aufgefunden

Ein 58-jähriger Münchner wurde am Montag den 18. November tot in seiner Wohnung am Hart aufgefunden. Der Mann befand sich zur Pflege und als er am Montag seiner Pflegekraft die Tür nciht öffnete, verständigte die 42-jährige Münchnerin gegen 14:45 den Notruf. Daraufhin wurde die Tür durch die Feuerwehr geöffnet. Die Einsatzkräfte stellten eine starke Raucentwicklung in der Wohnung fest. Verursacht wurde sie durch einen Frittiertopf der auf der Herdplatte stand.

Der 58-Jährige wurde tot auf seinem Bett liegend gefunden. Die Pflegerin hatte zuletzt am 14.11.2013 Kontakt zu dem Münchner. Eine Obduktion soll nun klären, ob der Mann durch eine Vorerkrankung oder die Rauchentwicklung zu Tode kam.

 

rr/Polizeipräsidium München