Münchner Wahrzeichen: Glockenspiel in Brand

Am Samstag gab es eine große Überraschung für alle, die sich auf dem Marienplatz das Glockenspiel ansehen wollten: Ein Brand legte das Münchner Wahrzeichen lahm.

 

Gegen 12 Uhr kam es zu einem Schmorbrand im Sicherungs- und Steuerungskasten des Glockenspiels im Rathausturm. Ein Haustechniker wurde auf die Rauchentwicklung aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Durch den Rauch wurde der Haustechniker leicht verletzt und musste mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht werden.

Ein Löschzug der Hauptfeuerwache 1 konnte den Schwelbrand schnell bekämpfen. Eine Gefährdung für die Bevölkerung und das Bauwerk konnten ausgeschlossen werden. Noch am Wochenende begangen die Reparaturarbeiten des beschädigten Sicherungskastens. Das Glockenspiel ist nun wieder in Betrieb. Die Brandursache ist allerdings noch nicht bekannt.