Musiklegende Joe Cocker ist tot

Nach der traurigen Meldung über den Tod von Udo Jürgens, erreicht uns eine weitere Todesmeldung aus der Musikwelt. Joe Cocker erlag im Alter von 70 Jahren seinem Krebsleiden.

 

John Robert „Joe“ Cocker wurde am 20. Mai 1944 in Sheffield geboren. Er lernte eigentlich den Beruf des Gasinstallateurs, schlug aber diesen Berufsweg nie ein. Bereits mit 15 Jahren tourte er stattdessen mit verschiedenen Bands durch die Kneipen in seiner Stadt. (damals noch bekannt unter dem Namen „Vance Arnold“.)

 

Mit einer Cover-Version des Beatles-Songes With a Little Help from My Friends, der in Großbritannien auf Platz 1 der Charts schoss, landete er 1968 seinen ersten großen Hit.

Vor allem durch seinen unvergesslichen Auftritt auf dem Woodstock-Festival 1969 wurde Joe Cocker weltberühmt. Er wird als Erfinder der „Luftgitarre“ gehandelt.

 

 

In den 70er und 80er Jahren kam Cocker auch wegen Alkohol, Drogen und finanziellen Problemen in die Schlagzeilen, diese Zeit ließ er jedoch hinter sich. Zu seinen größten Hits zählen unter anderem:

 

  • I Can Hear The River
  • Don’t You Love Me Anymore
  • You Can Leave Your Hat On
  • Up Where We Belong
  • Now That The Magic Has Gone
  • Sorry Seems To Be The Hardest Word
  • Shelter Me
  • Don’t Let The Sun Go Down On Me
  • When A Woman Cries