Münchner S-Bahn muss auf Strecke halten wegen Unfall, © Symbolfoto

MVV: Schon wieder S-Bahn-Chaos

Notarzt- und Polizeieinsätze haben am Dienstag Morgen den Berufs- und Pendelverkehr auf den S-Bahn-Gleisen lahm gelegt.

 

S6 in Richtung Tutzing: Warten bis der Arzt kommt

Die S-Bahn der Linie 6 musste wegen eines Notarzteinsatzes zwischen Lochham und Kreuz West ihren Fahrtbetrieb einstellen.

Auf der einen Seite, in Richtung Zorneding fahren die Züge bis Gauting und drehen dann wieder.

In der anderen Richtung nach Tutzing stoppen die S-Bahnen am Ostbahnhof.

 

Vom Hauptbahnhof nach Süden gibt es nicht

Wer in Richtung Garmisch-Partenkirchen reisen will, der wird vom Münchner Hauptbahnhof aus wenig Glück haben.

Der nächste Notarzteinsatz hat die Strecke erstmal lahmgelegt. Rund zwei Stunden soll die Sperrung ab zehn Uhr dauern.

 

Kleine Ölkatastrophe

Ein Zug hatte am Morgen in Grafrath eine Panne und konnte den Bahnhof nicht mehr verlassen.

Zu allem Überfluss (im wahrsten Sinne des Wortes) läuft auch noch Öl aus… mehrere hundert Liter muss die Feuerwehr jetzt ersteinmal abpumpen, bevor der öffentliche Nahverkehr wieder normal rollen kann.

In einigen Stunden kann die Feuerwehr den liegen gebliebenden Zug wohl abschleppen lassen.

 

Reaktion „Achja, mal wieder…“

Dass es im Gebiet der MVG und MVV öfter zu Verzögerungen kommt, ist in München ja eher ein notwendiges Übel, als etwas, über das man sich wirklich noch wundern würde.

Hier die Highlights von Pendlern, Pech und Pannen des laufenden Jahres:

adc