Der Täter konnte festgenommen werden., © Foto: Symbolbild

Nach 38 Einbrüchen: Polizei fasst Zigaretten-Dieb

38 Einbrüche konnten einem dreisten Dieb aus München nachgewiesen werden. Immer ging der 45-Jährige nach demselben Schema vor: Mit Gehwegplatten die Schaufensterscheibe oder Glastür einschlagen und im Getränkemarkt, Lottoladen und anderen Geschäften Diebstahl begehen. Niemals dauerte eine solche Tat länger als drei Minuten, teilweise brach er auch mehrmals in denselben Laden ein, doch immer hatte er ein Ziel: Zigaretten.

 

Am Freitag, den 31. März, entdeckten Zivilbeamte der Polizeiinspektion 15 gegen 03:10 Uhr in der Nacht eine eingeschlagene Glastür eines Lottogeschäfts in der Waldfriedhofstraße. Als sich der Täter durch Verlassen des Ladens vom Tatort entfernen wollte, nahmen die Beamten den voll Maskierten fest. Auch diesmal hatte er Zigaretten gestohlen. Der Wert betrug etwa 1.000 Euro.

 

Die Vernehmung führte dazu, dass der 45-Jährige mittlerweile für 38 Einbrüche in München und im Landkreis verantwortlich gemacht werden konnte. Einen weiteren beging er in Gilching.

 

In seinem umfassenden Geständnis hielt sich der Mann  dennoch verdeckt was seinen Hehler betrifft. Diesen wollte er nicht verraten, die Ermittlungen dauern deshalb noch an. Auch das Fluchtfahrzeug konnte mittlerweile identifiziert werden: Der Mann mietete sich stets einen Pkw, mit denen er die Tatorte schnell erreichen und wieder verlassen konnte.

 

Aufgrund der Schwere der Tat und einer feststehenden Wiederholungsgefahr wurde der 45-Jährige nach seinem Verhör einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen.

 

kw