Unfallstelle mit Feuerwehreinsatzkräften und roten Unfallauto unter Straßentunnel, © Feuerwehr München

Auffahrunfall – vier Menschen verletzt

Am Samstag kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem die Flüssiggasanlage des beteiligten Autos beschädigt worden ist. Daraufhin ist das Gas auf der Unterseite des Fahrzeugs ausgetreten. Vier Personen wurden leicht verletzt und in Münchner Kliniken behandelt.

 

Samstagnacht gegen 23 Uhr kam es auf der A99 auf der Höhe der Autobahnausfahrt Beuherberg zu eine Auffahrunfall. Bei dem Aufprall wurde die nachträglich eingebaute Flüssiggasanlage des Autos beschädigt, sodass Gas an der Unterseite des Fahrzeugs austrat.

 

Unfallstelle mit Feuerwehreinsatzkräften und roten Unfallauto unter Straßentunnel, © Feuerwehr München

 

Die Autoinsassen, drei Erwachsene und zwei Kinder, haben sich bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte in Sicherheit gebracht. Vor Ort wurden sie von Sanitätern untersucht und behandelt. Vier der Unfallbeteiligten wurden mit leichten Verletzungen in Münchner Kliniken gebracht.

 

Unfallstelle unter Tunnel mit Feuerwehrwagen und Einsatzkräften, © Feuerwehr München

 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sperrten die komplette Fahrspur und sicherten die Fahrzeuge. Das ausgetretene Flüssiggas wurde unter ständiger Messung kontrolliert abgelassen. Nachdem die Autobahnspuren wieder befahrbar waren und der Unfallhergang aufgenommen wurde, konnte die Strecke für den übrigen Verkehr wieder freigemacht werden.

 

Zur Klärung der genauen Unfallursache ermittelt die Polizei.

 

ad