Nach Biss in die Nase: 46-Jähriger festgenommen

Der Mann der einem 9-Jährigen Jungen Jungen völlig unvermittelt in die Nase gebissen haben soll, ist von der Polizei festgenommen worden. Ein zeuge hatte sich gemeldet und den entscheidenden Hinweis gegeben.

 

Ein 9-jähriger Schüler ist am Montag in Bad Wiessee völlig unvermittelt von einem fremden Mann in die Nase gebissen worden. Nachdem die Meldung durch die Presse ging, hat sich bei der Polizei ein Zeuge gemeldet, der den entscheidenden Hinweis geben konnte, um den Mann  zu finden.

 

Ein 29-jähriger Schaftlacher, hatte den Jungen und den Mann beobachtet, konnte er aber keinen Biss sehen, da er mit seinem Fahrzeug an beiden Beteiligten nur vorbeifuhr. Der Zeuge konnte aber eine sehr gute Personenbeschreibung abgeben. Mit dieser Personenbeschreibung wurden die Mitarbeiter der ARAL-Tankstelle sensibilisiert.

 

Am 14.10.2015 gegen 15:30 Uhr suchte der zuvor beschriebene Täter, offenbar war er Stammkunde bei der Tankstelle, die Tankstelle wieder auf, um Bier und Zigaretten zu kaufen. Die Tankstellenmitarbeiter informierten die Polizei und ein 46jährige saudi-arabischer Kurgast aus Bad Wiessee konnte festgenommen werden. Der Mann bestätigte, dass er den Jungen kenne. Er gab allerdings an, dass es zwischen den Beiden einen Zusammenstoß auf dem Gehweg gegeben habe und dass er sich bei dem Jungen auf arabische Sitte entschuldigen wollte, indem er ihn links und rechts an der Wange drückte.

 

Auf die Frage, wie dann die Bissverletzung an der Nase zustande kam, konnte der Beschuldigte keine Angaben machen. Der Sachverhalt wurde dem zuständigen Staatsanwalt in München geschildert. Dieser ordnete die Entlassung des Beschuldigten an, da die Sachlage unklar war und eine vorsätzliche Tat nicht zu beweisen war. Der 46jährige Saudi wird in der kommenden Woche die Bundesrepublik wieder verlassen. Die Polizei möchte sich noch einmal ganz herzlich bei dem aufmerksamen Zeugen aus Schaftlach und den