Zwei gestohlene BMWs der Fahrschule M1 in München, © Hier holt die Feuerwehr die verunfallten und gestohlenen Autos aus dem Graben - Foto: Freiwillige Feuerwehr Loosdorf

Nach Einbruch in Münchner Fahrschulen: Erste Autos aufgetaucht

In München ist in diesem Monat bereits in zwei verschiedene Fahrschulen eingebrochen worden. Dabei sind insgesamt sieben Fahrzeuge gestohlen worden. Zwei davon tauchten mittlerweile in Österreich auf – demoliert und verunfallt in einem Straßengraben.

 

Gleich zweimal innerhalb kürzester Zeit sind Münchner Fahrschulen zum Schauplatz von Autodiebstählen geworden. Im Zeitraum von Dienstag, 21.07.2015, 21.10 Uhr bis Mittwoch, 22.07.2015, 06.45 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter in ein Fahrschulzentrum in der Burmesterstraße in Freimann.

 

Sie entfernten zunächst ein Gitter, um anschließend in den Kellerschacht zu steigen. Dort wurde ein Holzfenster gewaltsam aufgehebelt. Aus dem Fahrschulbüro im Erdgeschoss entfernten die Unbekannten einen Möbeltresor, trugen diesen in den Keller und hebelten ihn dort auf. Aus dem Tresor entnahmen sie mehrere tausend Euro. Danach entfernten sie sich über den Notausgang der Fahrschule und flüchteten im Anschluss mit zwei fahrschuleigenen Pkw unerkannt in unbekannte Richtung. Seitdem fehlt jede Spur der beiden Fahrzeuge. Es handelt sich um eine Mercedes-A-Klasse und einen Mercedes GLK mit der Aufschrift „Münchner Fahrschulzentrum“.

 

 

Zweiter Vorfall am Wochenende

 

Am vergangenen Wochenende hat es nun eine weitere Fahrschule getroffen. Diesmal wurden gleich fünf Fahrzeuge der Fahrschule M1 gestohlen. Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag, 01.08.2015, 22.00 Uhr, auf Sonntag, 02.08.2015, 05.20 Uhr, über ein gekipptes Toilettenfenster in die Räume der Fahrschule am Leuchtenbergring ein. Daraus wurde ein Schlüsselkasten mit mehreren Fahrzeugschlüsseln entwendet. Mit diesen wiederum wurden insgesamt fünf Fahrschulautos entwendet.

 

Zwei der entwendeten Fahrzeuge konnten mittlerweile in Österreich wieder aufgefunden werden. Sie waren in einem Straßengraben aufgetaucht – in verunfalltem Zustand und ohne Fahrer. Derzeit steht das zuständige Fachkommissariat in engem Kontakt mit den dortigen Ermittlungsbehörden.

 

Die Fahrschule M1 bittet um Mithilfe: Falls ein Auto mit dem Aufkleber Fahrschule M1 in Österreich, Ungarn oder Rumänien usw. gesehen wird, nehmen Sie bitte Kontakt unter Tel. 0174 / 90 80 485 oder mit der Polizei auf.

 

Gestohlener BMW im Graben, © Hier eines der gestohlenen Autos im Straßerngraben - Foto: Freiwillige Feuerwehr Loosdorf

Die gestohlenen BMW im Graben - Fahrer sind verschwunden, © Foto: Freiwillige Feuerwehr Loosdorf