Nach Flucht: Entwischter Häftling in Tschechien gefasst

Der gesuchte Straftäter, der während eines Aufenthalts in einem Münchner Krankenhaus geflohen und der Polizei entwischt ist, wurde in Tschechien festgenommen. Der Mann war wegen versuchten Totschlags inhaftiert und soll nun wieder nach Deutschland ausgeliefert werden.

 

Wie bereits berichtet, gelang es einem 25-jährigen Tschechen nach seiner Inhaftierung wegen versuchten Totschlags am 19.08.2016 aus der Untersuchungshaft zu fliehen. Er hatte einen unbeobachteten Moment genutzt, um aus einem Fenster im zweiten Obergeschoß einer Klinik, in die er wegen einer Verletzung zur Behandlung gebracht worden war, zu springen und war seither auf der Flucht.

 

In enger Zusamenarbeit des Kommissariats 101 (Personenfahndung) mit den tschechischen Behörden ist es am Montagabend, 29.08.2016, gegen 20.00 Uhr, gelungen, den 25- Jährigen in einer kleinen Stadt in Tschechien festzunehmen. Wie der Geflohene nach Tschechien gelangte und ob er etwa Helfer hatte, muss noch geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft wird die Auslieferung des 25-jährigen Tschechen nach Deutschland beantragen.

 

 

pm /polizei