Trauer Symbolbild Kerze

Nach LKW-Unfall: Triathletin Julia Villehner ist tot

Schrecklicher Unfall bei Training in Italien : Ein Lkw-Fahrer übersieht die bayerische Triathletin Julia Viellehner erfasst sie mit seinem Fahrzeug  uns schleift sie meterweit. Die junge Frau zieht sich durch den schrecklichen Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu. Laut der italienischen Berichterstattung wurden Viellehner noch beide Beine amputiert. Einen Tag nach dem Unfall stirbt die junge Sportlerin.

 

Bei einer Trainingsfahrt mit ihrem Renn-Rad in der Nähe von Rimini an der italienischen Adriaküste kam es am Montag zu dem schrecklichen Unfall. Ein Lkw erfasste die 31-jährige Sportlerin mit dem Hinterrad und schleifte sie mehrere Meter mit, bevor der Fahrer stoppte. Julia Viellehners Lebensgefährte Tom Stecher, musste den schrecklichen Unfall mit ansehen. Im Krankenhaus wurde Viellehner noch ins künstliche Koma versetzt, ebenso wurden ihr beide Beine amputiert, doch auch diese Maßnahme konnte das Leben der Sportlerin nicht mehr retten.

Lebensgefährte Tom Stecher: Julia ist tot

Eine Woche nach dem Unfall gibt es nun traurige Gewissheit: Viellehners Lebensgefährte und Trainer Tom Stecher gab via Facebook-Post bekannt, dass die Sportlerin  ihren schweren Verletzungen erlegen ist. „Julia wäre zu tiefst gerührt gewesen, wenn sie all eure Nachrichten gesehen und gelesen hätte – dafür DANKE ich euch und haltet sie weiterhin in euren Herzen!“, so Stecher.