Blaulicht Polizei im Einsatz

Nach Nötigungsversuch: Zeuge verprügelt Täter

In Gilching trafen sich ein Mann und eine Frau, um ein klärendes Gespräch zu führen. Als der Mann plötzlich zudringlich wurde, wehrte sich die Frau mit lauten Schreien. Ein zufällig vorbeikommender Mann verprügelte daraufhin den Täter.

 

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag. Eine 21-jährige Gilchingerin hatte sich nachts mit einem 24-jährigen Messebauer auf dem Pausenhof der Grundschule in der Talhofstraße zu einem Treffen verabredet. Sie wollte dem Mann mitteilen, dass dieser aufhören solle, seine 18-jährige Exfreundin mit Nachrichten zu belästigen. Die beiden jungen Frauen sind gut miteinander befreundet, so die Polizei.

 

Als der Mann am ausgemachten Treffpunkt erschien, bat er um eine Zigarette. Nachdem die 21-Jährige ihm diese gab, packte er sie plötzlich am Oberarm und berührte mit der anderen Hand ihre Brust und ihr Gesäß. Zusätzlich fragte er nach Kondomen. Die junge Frau schrie den Täter mehrmals an, er solle sie nicht anfassen.

 

Aus der Uranusstraße erschien daraufhin ein Mann, der die Schreie des Opfers gehört hatte. Mit den Worten „Lass die Frau in Ruhe“ packte er den Messebauer, riss ihn zu Boden und verprügelte ihn. Die Gilchingerin forderte den Mann auf, von dem Messebauer abzulassen, was dieser schließlich tat. Danach entfernte er sich ohne ein weiteres Wort zu sagen.

 

Aufgrund einer blutenden Verletzung im Gesicht wurde der mutmaßliche Täter in ein Krankenhaus gebracht, das er allerdings noch in der gleichen Nacht wieder verlassen konnte.

 

Zeugenaufruf

 

Um den Vorfall aufklären zu können, sucht die Polizei Zeugen. Wer in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 23:30 Uhr die Schreie der jungen Frau gehört hat oder Angaben zu dem einschreitenden Mann machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Germering zu melden. Der Mann ist zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß und 20 – 30 Jahre alt. Er hat eine sportliche Figur und trainierte Oberarme. Bekleidet war er mit einer dunklen Kapuzenjacke und dunklen Jeans. Außerdem soll er hochdeutsch gesprochen haben.