Eine fahrende S-Bahn

Nach S-Bahn-Chaos: Wieder Störungen im Münchner Bahnverkehr

Pendler müssen nach den massiven Störungen im Münchner S-Bahn-Verkehr am Vortag auch am Dienstagmorgen mit kleineren Problemen rechnen. Auf der Linie S3 und S20 fielen am Dienstagvormittag mehrere S-Bahnen aus.

 

Dies seien noch Nachwehen der Störungen am Vortag, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Hinzu kämen technische Störungen an einzelnen Bahnen und eine Weichenstörung in Geltendorf.

 

Am Montag hatte eine Pannenserie den S-Bahn-Verkehr auf der Stammstrecke lahmgelegt. Grund dafür war im morgendlichen Berufsverkehr eine Oberleitungsstörung gewesen. Dabei mussten zwei auf freier Strecke stehengebliebene Züge bei eisigen Temperaturen evakuiert werden. Diese Störung ist nach Informationen der Deutschen Bahn inzwischen behoben. Am Abend kam es aufgrund eines technischen Defekts an einem Zug und eines Notarzteinsatzes an der Hackerbrücke erneut zu starken Beeinträchtigungen.

 

Die Bahn geht davon aus, dass die Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr am Dienstag aber nicht wieder so schwer sind. Die Deutsche Bahn empfiehlt Pendlern sich auf www.s-bahn-muenchen.de über die aktuelle Betriebslage zu informieren.

 

dpa/lby