Nach Schlägerei im Nussbaumpark: Festnahmen wegen versuchten Mordes

Bereits am 12. August gerieten zwei Männer mit einem 54-Jährigen in eine Auseinandersetzung, woraufhin sie auf diesen einschlugen. Nun konnten sie von der Polizei verhaftet werden.

 

Das Opfer wurde bei der Schlägerei schwer verletzt. Wegen erheblichen Kopfverletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus. Die Beamten des Kommissariats 11 übernahmen die Ermittlungen.

 

Am vergangenen Freitag (17. August) konnte dann ein Fahndungserfolg vermeldet werden. Insgesamt wurden drei Personen festgenommen. Bei den beiden Schlägern handelt es sich um zwei junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren. Darüber hinaus wurde auch eine 18-jährige Frau aus München verhaftet, die während der Attacke die Klamotten des Opfers durchsuchte.

 

Laut den Angaben der Festgenommenen habe es sich womöglich um ein Missverständnis gehandelt. Sie waren davon ausgegangen, dass der 54-jährige ihnen ihr Handy gestohlen hatte. Das war allerdings nicht der Fall. Alle Tatverdächtigen sind bereits polizeibekannt, u.a. wegen Diebstahls, Körperverletzung und Betäubungsmittelverstößen. Den entscheidenden Hinweis, gab ein 37-Jähriger. Er hatte die drei Täter beobachtet, woraufhin die Polizei durch die Auswertung von Videoaufzeichnungen und den Abgleich der Daten auf die Tatverdächtigen kam.

 

Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Mannes beantragte die Staatsanwaltschaft München I Haftbefehl gegen alle drei beteiligten Personen wegen versuchten Mordes. Das Amtsgericht München gab dem Antrag statt. Derzeit befinden sich die Tatverdächtigen in einer Justizvollzugsanstalt.