mini verfolgung muenchen

Nach Verfolgungsjagd durch Pasing: Komplizen festgenommen – möglicherweise Serieneinbrecher

Nachdem im Anschluss einer Verfolgungsjagd in Pasing ein 26-Jähriger verhaftet wurde, konnte die Polizei weitere Komplizen festnehmen. Weil sie in mehrere Verbrechen verwickelt sein könnten ermittelt jetzt die Kripo.

 

Wie bereits berichtet, wurde am Dienstag, 28.10.2014, gegen 18.45 Uhr, eine Polizeistreife auf zwei verdächtige männliche Personen im Bereich der Maria-Eich Straße aufmerksam. Bevor sie die beiden Männer kontrollieren konnten, trennten sich diese. Einer ging zu Fuß weg, während der andere mit einem Pkw davonfuhr. Es kam zu einer Verfolgungsfahrt, in deren Verlauf schließlich ein 26-jähriger Italiener festgenommen werden konnte.

 

Hier der Bericht zur hollywoodreifen Fahrt durch Pasing:

 

 

 

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte ihm schließlich ein versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Maria-Eich-Straße nachgewiesen werden. Von seinem Mittäter fehlte zunächst jede Spur.

 

Am Mittwoch, 29.10.2014, konnte der zweite Täter in einem Hotel in der Dachauer Straße lokalisiert und festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen 41-Jährigen Mann.

 

 

Die 27-jährige rumänische Lebenspartnerin des bereits inhaftierten 26-jährigen Italieners wurde ebenfalls angetroffen und festgenommen. Umfangreiches Beweismaterial konnte sichergestellt werden.

 

Möglicherweise Serieneinbrecher – Kripo ermittelt 

Nach den bisherigen Gesamtumständen ergibt sich der konkrete Verdacht, dass alle drei Beschuldigte für weitere gleichgelagerte Taten in Frage kommen. Allerdings sind hier noch umfangreiche Ermittlungen durch die Kriminalpolizei notwendig.