Neue Spur: Im Isar-Mord geht die Münchner Polizei neuen Erkenntnissen nach

Im Fall des Isar-Mordes geht die Münchner Polizei bei ihren Ermittlungen einer neuen Spur nach. Die Beamten haben einen 33-jährigen festgenommen, der vergangenes Wochenende versucht hatte, einen Mann zu erdrosseln. Offenbar gibt es Parallelen zum Mord an Domenico L.

 

Eine Speichelprobe soll Aufschluss geben, doch der 33-Jährige verweigert dies. Nun soll ein Beschluss des Verwaltungsgerichts den Verdächtigen zum DNA-Test zwingen. Bei der Ermordung von Domenico L. konnte ein Fingerabdruck gesichert werden, den es zu identifizieren gilt.