© Symbolfoto

Neuhausen: Versuchte Erpressung an Haustür

Gestern Abend gegen 20:00 Uhr wurde eine 33-jährige Münchnerin vor ihrer Wohnungstür in der Dom-Pedro-Straße von einem Unbekannten bedroht und erpresst.

 

Die Frau war auf dem Nachhauseweg, als ihr in der Nähe ihres Wohnanwesens eine Gruppe von vier Männern auffiel. Als sie das Haus betrat, folgte ihr einer der Männer. An der Wohnungstür hatte der Mann die 33-Jährige eingeholt und bedrohte sie mit einer Art Drehmomentschlüssel.

 

Er forderte sie auf, ihm Bargeld auszuhändigen. Die Münchnerin weigerte sich aber und schrie ihrem Freund, der sich in der Wohnung befand um Hilfe. Dieser öffnete prompt den Tür, was den unbekannten Mann zur Flucht veranlasste.

 

Die drei anderen Männer aus der Gruppe hatten sich völlig passiv verhalten. Der Täter konnte trotz sofortigen Fahndungsmaßnahmen entkommen. Er wird von der 33-Jährigen folgendermaßen beschrieben:

 

Er war männlich, ca. 18 bis 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte eine schlanke Figur, eine helle Haut, einen flaumähnlichen Oberlippenbart und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Er war mit einem hellen Kapuzenpullover, einer schwarzen Steppjacke und Sportschuhen bekleidet.

 

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Polizeipräsidium unter der Telefonnummer 089/29100 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.